unverbindliche Anfrage

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

1. Geltung, Vertragsabschluss

 

1.1 Das Internetportal www.ichschreibe.at (im Folgenden „Akademie“) erbringt Leistungen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Diese gelten für alle Rechtsbeziehungen zwischen der Akademie und dem Kunden, selbst wenn nicht ausdrücklich auf sie Bezug genommen wird. 

1.2 Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung. Abweichungen von diesen sowie sonstige ergänzende Vereinbarungen mit dem Kunden sind nur wirksam, wenn sie von der Akademie schriftlich bestätigt werden.

1.3 Allfällige Geschäftsbedingungen des Kunden werden, selbst bei Kenntnis, nicht akzeptiert, sofern nicht im Einzelfall ausdrücklich und schriftlich anderes vereinbart wird. AGB des Kunden widerspricht die Akademie ausdrücklich. Eines weiteren Widerspruchs gegen AGB des Kunden durch die Akademie bedarf es nicht.

1.4 Änderungen der AGB werden dem Kunden bekannt gegeben und gelten als vereinbart, wenn der Kunde den geänderten AGB nicht schriftlich binnen 14 Tagen widerspricht; auf die Bedeutung des Schweigens wird der Kunde in der Verständigung ausdrücklich hingewiesen.

1.5 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame, die dem Sinn und Zweck am nächsten kommt, zu ersetzen.

 

2. Urheberrecht, Verwendungsrecht, Rückgaberecht

2.1 Alle Urheberrechte, insbesondere das Recht auf Vervielfältigung, Verbreitung und öffentlicher Wiedergabe in jeder Form, einschließlich einer Verwertung in elektronischen Medien, der reprografischen Vervielfältigung, einer digitalen Verbreitung und der Aufnahme in Datenbanken, ausdrücklich vorbehalten.

2.2 Uneingeschränkter Eigentümer aller Inhalte, die auf www.ichschreibe.at zum Kauf angeboten werden, ist die Xpertmedia GmbH.

2.3 Der Kauf einer, mehrerer oder aller Schulungseinheiten berechtigt den Kunden zur Darstellung der jeweiligen Tutorial-Videos in einem elektronischen Medium seiner Wahl (PC, Handy, Tablet), sofern das nicht anders mit der Akademie vereinbart wurde. 

2.4 Sollte der Kunde seine eingesendeten Texte kommentiert haben wollen, wird die Akademie versuchen, diesem Wunsch nach Möglichkeit nachzukommen. Der Kunde hat aber kein Recht, dieses Feedback einzufordern. Es ist lediglich ein Service der Schulungsleiter und deren MitarbeiterInnen.

2.5 Sollte die digitale Ausbildung dem Kunden aus subjektiver Sicht nicht gefallen, hat der Kunde das Recht, binnen 30 Tagen den Kaufpreis rückerstattet zu bekommen.

2.6 Es gilt das österreichische Urheberrecht. 

 

3. Konzept- und Ideenschutz

3.1 Der Kunde verpflichtet sich, es zu unterlassen, die von der Akademie im Rahmen der Darstellung präsentierten Schulungsvideos auch in nur leicht abgeänderter Form wirtschaftlich zu verwerten bzw. verwerten zu lassen oder zu nutzen bzw. nutzen zu lassen. 

3.2 Der Kunde kann sich von seinen Verpflichtungen aus diesem Punkt durch Zahlung einer angemessenen Entschädigung zuzüglich 20 % Umsatzsteuer befreien. Die Befreiung tritt erst nach vollständigem Eingang der Zahlung der Entschädigung bei der Akademie ein. 

 

4. Fremdleistungen / Beauftragung Dritter

4.1 Die Akademie ist nach freiem Ermessen berechtigt, die Leistung selbst auszuführen, sich bei der Erbringung von vertragsgegenständlichen Leistungen sachkundiger Dritter als Erfüllungsgehilfen zu bedienen und/oder derartige Leistungen zu substituieren („Fremdleistung“).

4.2 Die Akademie wird diesen Dritten sorgfältig auswählen und darauf achten, dass dieser über die erforderliche fachliche Qualifikation verfügt.

 

5. Honorar

 

5.1 Der angegebene Kaufpreis versteht sich als Honorar inklusive der Umsatzsteuer in gesetzlicher Höhe. 

5.2 Alle Leistungen der Akademie, die nicht ausdrücklich durch den Kaufpreis der Video-Tutorials abgegolten sind, werden gesondert entlohnt. Das betrifft z.B. Online-Coachings, Webinare und One-to-One-Coachings, etwa via Skype.

5.3 Die Akademie ist bezüglich allfälliger Ansprüche Dritter, insbesondere von Auftragnehmern der Akademie, schad- und klaglos zu stellen. Mit der Bezahlung des Kaufpreises erwirbt der Kunde keinerlei Nutzungsrechte; nicht ausgeführte Konzepte, Entwürfe und sonstige Unterlagen sind vielmehr unverzüglich der Akademie zurückzustellen.

 

6. Zahlung, Eigentumsvorbehalt

 

6.1 Das Honorar ist im Voraus oder spätestens bei Freischaltung der Schulungsvideos und ohne Abzug zur Zahlung fällig, sofern nicht im Einzelfall besondere Zahlungsbedingungen schriftlich vereinbart werden. 

6.2 Bei Zahlungsverzug des Kunden gelten die gesetzlichen Verzugszinsen in der für Unternehmergeschäfte geltenden Höhe. Weiters verpflichtet sich der Kunde für den Fall des Zahlungsverzugs, der Akademie die entstehenden Mahn- und Inkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind, zu ersetzen. Dies umfasst jedenfalls die Kosten zweier Mahnschreiben in marktüblicher Höhe von derzeit zumindest € 20,00 je Mahnung sowie eines Mahnschreibens eines mit der Eintreibung beauftragten Rechtsanwalts. Die Geltendmachung weitergehender Rechte und Forderungen bleibt davon unberührt. 

 

7. Eigentumsrecht und Urheberrecht

 

7.1 Alle Leistungen der Akademie, einschließlich jener aus der elektronischen Darstellung (z.B. Anregungen, Ideen, Textpassagen, , Textentwürfe, Titel, Vorspänne, Konzepte, Einleitungen), auch einzelne Teile daraus, bleiben ebenso wie die einzelnen Werkstücke und Entwurfsoriginale im Eigentum. Der Kunde erwirbt durch Zahlung des Kaufpreises das Recht der Nutzung für den vereinbarten Verwendungszweck. Der Erwerb von Nutzungs- und Verwertungsrechten an Leistungen der Akademie setzt in jedem Fall die vollständige Bezahlung der von der Akademie dafür vorgesehenen Honorare voraus. 

7.2 Änderungen bzw. Bearbeitungen von Leistungen der Akademie, wie insbesondere deren Weiterentwicklung durch den Kunden oder durch für diesen tätige Dritte, sind nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Akademie und - soweit die Leistungen urheberrechtlich geschützt sind - des Urhebers zulässig.

7.3 Für die Nutzung von Leistungen der Akademie, die über den ursprünglich vereinbarten Zweck und Nutzungsumfang hinausgeht, ist - unabhängig davon, ob diese Leistung urheberrechtlich geschützt ist - die Zustimmung der Akademie erforderlich. 

 

8. Datenschutz

Der Kunde stimmt zu, dass seine persönlichen Daten, nämlich Name/Firma, Beruf, Geburtsdatum, Firmenbuchnummer, Vertretungsbefugnisse, Ansprechperson, Geschäftsanschrift und sonstige Adressen des Kunden, Telefonnummer, Telefaxnummer, E-Mail-Adresse, Bankverbindungen, Kreditkartendaten, UID-Nummer) zum Zwecke der Vertragserfüllung und Betreuung des Kunden sowie für eigene Werbezwecke, beispielsweise zur Zusendung von Angeboten, Werbeprospekten und Newsletter (in Papier- und elektronischer Form), sowie zum Zwecke des Hinweises auf die zum Kunden bestehende oder vormalige Geschäftsbeziehung (Referenzhinweis) automationsunterstützt ermittelt, gespeichert und verarbeitet werden. 

 

Der Auftraggeber ist einverstanden, dass ihm elektronische Post zu Werbezwecken bis auf Widerruf zugesendet wird. 

 

Diese Zustimmung kann jederzeit schriftlich mittels E-Mail, Telefax oder Brief an die im Kopf der AGB angeführten Kontaktdaten widerrufen werden.

 

9. Anzuwendendes Recht

Der Vertrag und alle daraus abgeleiteten wechselseitigen Rechte und Pflichten sowie Ansprüche zwischen der Akademie und dem Kunden unterliegen dem österreichischen materiellen Recht unter Ausschluss seiner Verweisungsnormen und unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

 

10. Erfüllungsort und Gerichtsstand

10.1 Erfüllungsort ist der Sitz der Akademie. 

10.2 Als Gerichtsstand für alle sich zwischen der Akademie und dem Kunden ergebenden Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit diesem Vertragsverhältnis wird das für den Sitz der Akademie sachlich zuständige Gericht – Wien – vereinbart. Ungeachtet dessen ist die Akademie berechtigt, den Kunden an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu klagen.

10.3  Soweit in diesem Vertrag auf natürliche Personen bezogene Bezeichnungen nur in männlicher Form angeführt sind, beziehen sie sich auf Frauen und Männer in gleicher Weise. Bei der Anwendung der Bezeichnung auf bestimmte natürliche Personen ist die jeweils geschlechtsspezifische Form zu verwenden.